Chania Venezianischer Hafen Kreta
Slider Sakarina-Schlicht

Es gibt Orte, da weiß man beim ersten Besuch: Genau hier gehöre ich hin.

So ging es mir vor vielen Jahren auf Kreta. Kreta war Liebe auf den ersten Blick, ich wollte einfach nie wieder weg. Unserem ersten Besuch sind viele weitere gefolgt und schon früh entstand die Idee, irgendwann auf Kreta leben zu wollen. Von unserem Weg dorthin und unseren Erlebnissen im Alltag als Neu-Residenten in Teilzeit auf Kreta berichtet dieser Blog.

Die neuesten Beiträge im Blog

Santa Run in Chania 2015

Der diesjährige Santa Run in Chania fand bereits zum fünften Mal statt. Den Termin hatten wir uns schon zu Hause in Berlin fest im Kalender vorgemerkt. Danke Radio Kreta für den Tipp. Nach dem ersten...
Weiterlesen
Frühstück zu Hause auf Kreta

Frühstück ist fertig

Erstes Frühstück zu Hause – im Freien. Im Dezember! Da wir gestern spät abends trotz Feiertag in einem kleinen Laden in Kolymvari noch Obst, Gemüse, Käse, Brot und alles, was man sonst noch für ein...
Weiterlesen

Unser Wasser ist weg!

Jede Ankunft eine neue Überraschung. Kein Tropfen Wasser kam aus dem Hahn, als wir am zweiten Weihnachtsfeiertag spät abends aus Berlin kommend im Haus eintrafen. Samstag! Die Lösung für den Moment war einfach: Wir mussten...
Weiterlesen

Kreta mit Aegean Airlines

Aegean Airlines und Ryanair fliegen außerhalb der Saison Chania an, jeweils über Athen. Jetzt, da es keine Direktflüge mehr von Berlin nach Kreta gibt, nutzen wir gern den Airport „um die Ecke“, um von Zuhause...
Weiterlesen

Raki-Fest in Kandanos im Westen Kretas

Raki – eigentlich Tsikoudia oder griechisch: τσικουδιά – wird im Herbst nach Weinlese- und -kelterei in Kupferkesseln aus Trester – den Pressrückständen der Weintrauben – destilliert. Drum herum gibt es überall auf Kreta Feste. Zum...
Weiterlesen

Müllentsorgung

Wilde Mülldeponien. An solchen Dingen wollen wir uns natürlich nicht beteiligen. Aber auch bei uns gibt es einiges zu entsorgen. Der Garten war verwildert und wir müssen loswerden, was der Vorbesitzer der Einfachheit halber im...
Weiterlesen

Heimwerken mit Schwierigkeiten

Es ist schon seltsam, wie selektiv man sein Urlaubsland als Tourist wahrnimmt. Bau- und Gartenmärkte, Eisenwaren und Holzhandel oder auch Möbelgeschäfte hatten wir früher komplett ausgeblendet. Dabei gibt es alles – sofern man die Bezugsquelle kennt – wenn auch nicht so konzentriert an einem Ort wie in Deutschland. Weiterlesen →

Hilfe – Mäuse!

Ein verwilderter Garten und unerfahrene Neu-Kreter sind eine schlechte Kombination. Gerade angekommen hatten wir am Abend alle Fenster und Türen weit geöffnet und sind erst essen, dann schlafen gegangen. Die Mäusekegel am Morgen überall im...
Weiterlesen

Fliegen mit großem Gepäck

Gut, dass wir „etwas“ mehr Gepäck mitnehmen durften. Aber unser Limit war auch so komplett ausgereizt. Es passt einfach nichts rein in die Koffer und Taschen 🙂 Dabei waren all‘ die Dinge, die wir in...
Weiterlesen

Logistische Herausforderungen

In unserer Berliner Wohnung gehen die Bestellungen für unser Haus auf Kreta ein. Jetzt wird es ernst mit dem Einrichten und das hat eine andere Dimension als die „Sandkastenspiele“ zuvor. Da wir vorerst immer nur...
Weiterlesen

Der kretische Alltag beginnt

Strom, Wasser, Versicherung, Telefon, Internet … Bei den praktischen Dingen des Alltags sind wir hilflos. Dabei ist die Sprache nicht mal das Problem, aber für Einzugsgenehmigungen braucht man zwingend ein griechisches Konto. Yiannis hilft. Gemeinsam...
Weiterlesen

Finally Cretans :-)

Um 13:19 Uhr fotografiert mich Norbert mit dem Hausschlüssel in der Hand. Sogar das Namensschild hat die Maklerin schnell noch gewechselt, ehe sie ihn mir überreicht hat. Bei fast 40 Grad Celsius ist es aber...
Weiterlesen

Grünes Licht

Für den 3. August ist der Notartermin angesetzt – endlich! Ich habe zum Glück ein paar Tage frei bekommen, muss aber zwischen den Terminen arbeiten. Das ist der Deal. Wir haben die logistische Herausforderung gemeistert...
Weiterlesen

Nach dem Referendum

Politik war hier nicht geplant – natürlich ein Widerspruch, wenn es um Griechenland geht. Griechen sind politisch, ganz anders als Deutsche. Selbst im entferntesten Dorf wird nahezu jeder etwas beitragen können und wollen. Und es...
Weiterlesen

Warten was wird

Bankenschließung, Kapitalverkehrskontrollen und Referendum: die Mächtigen in der alten EU spucken Gift und Galle. Wie kann man auch sein Volk fragen wollen? Griechenland hat eine schwere Woche vor sich. Auch bei uns und in unserem...
Weiterlesen
error: Content is protected !!