Chania Venezianischer Hafen Kreta
Slider Sakarina-Schlicht

Es gibt Orte, da weiß man beim ersten Besuch: Genau hier gehöre ich hin.

So ging es mir vor vielen Jahren auf Kreta. Kreta war Liebe auf den ersten Blick, ich wollte einfach nie wieder weg. Unserem ersten Besuch sind viele weitere gefolgt und schon früh entstand die Idee, irgendwann auf Kreta leben zu wollen. Von unserem Weg dorthin und unseren Erlebnissen im Alltag als Neu-Residenten in Teilzeit auf Kreta berichtet dieser Blog.

Die neuesten Beiträge im Blog

Ein ungebetener Gast auf unserem Balkon

Der freche kleine Kater, der aussieht wie ein Bruder unserer Miezi, macht es sich besonders gern heimlich auf unserem Balkon bequem. Gar nicht so dumm, denn da hat er seine Ruhe vor der Konkurrenz, sitzt trocken und – sofern sie scheint – auch warm in der Sonne. Dumm nur, wenn...
Weiterlesen

Adventszeit auf der Mittelmeerinsel

Advents- oder etwa Weihnachtsstimmung wollte in diesem Jahr so gar nicht aufkommen. Wie auch, bei diesen Temperaturen! Die Geschäfte in der Gegend – Synka, Jumbo und Simple City – halfen beim Erinnern. Schließlich wollen die Betreiber auch hier vom Weihnachtsgeschäft profitieren, wenn auch sehr viel dezenter als in Deutschland. Was...
Weiterlesen

Olivenernte: Es geht los!

Am frühen Novembermorgen große Netze über der Terrassenmauer und ungewohnter Lärm im Olivenhain: untrügliche Zeichen dafür, dass es los geht mit der Olivenernte. Nachdem die Erntehelfer realisiert hatten, dass unserer Häuser in diesem Jahr bewohnt sind, verschwanden die Netze gleich wieder von der Mauer. Aber wir konnten ab jetzt das...
Weiterlesen

Wir pflanzen unseren ersten Baum

Ein Mann soll in seinem Leben drei Dinge tun …. Jetzt haben wir eigene Orangen. Ein bisschen wird es schon noch dauern, ehe wir Orangen vom eigenen Baum ernten können –  von denen, die schon dran sind, mal abgesehen. Ein eigener Orangenbaum war schon immer mein Wunsch, denn ich liebe...
Weiterlesen

Straßen bauen im Olivenhain

Es wurde schon dunkel, als vor unserer Haustür schwere Fahrzeuge vorfuhren. Schnell stand fest: Die Straße soll asphaltiert werden. Jetzt – um diese Zeit! Dass die Straße es nötig hat, steht außer Frage. Denn der Weg, der zwischen der alten und der neuen Nationalstraße durch den Olivenhain führt, ist reichlich...
Weiterlesen

Nach Kreta mit dem vollen Auto

Unser Auto war bis unter das Dach voll beladen, als wir Berlin verließen. Aber wir kamen vier Tage später sicher und wohlbehalten mit all unserem Kram in unserem Kreta-Zuhause an. Wie passt DAS bloß alles in unseren Pkw? Wir fahren ja keinen Bus! Origami oder Tetris wurde uns witzigerweise geraten....
Weiterlesen

Open-air-Konzert in Rokka 2018

Open-air-Events gehören zum kretischen Sommer. Wenn die Temperaturen tagsüber die 40 Grad-Marke erreichen, sitzt es sich nachts im Freien umso angenehmer. Kreta bietet für jede Art Musik, Theater und Kultur zudem an vielen Orten eine spektakuläre Kulisse. So zum Beispiel in Rokka, einem kleinen Dorf im Nordwesten Kretas in den...
Weiterlesen

Frappé-Maker

Diese Geräte verkauft auf Kreta jeder ordentlich sortierte Industriewarenhandel. Gebraucht werden sie für das Nationalgetränk Frappé, das die Kreter immer und überall trinken. Aber das Gerät kann viel mehr. Auch wir lieben Frappé und ein Frappé-Maker – allerdings größer und mit Becher – fand sich auch in unserem „ererbten“ Hausrat....
Weiterlesen

Kosmetik aus der Natur von Kreta

Auch die Kosmetik profitiert von den aromatischen Kräutern und Pflanzen, die überall auf Kreta wild in der Natur wachsen. Ihre therapeutische Wirkung war schon in der Antike bekannt. Viele davon wachsen ausschließlich auf Kreta. Sie geben jedem Essen eine spezielle Note und sind auch in Käse und Fleisch zu schmecken,...
Weiterlesen

Navigieren mit Google

Inzwischen kennen wir uns in unserer Gegend ganz gut aus und greifen nur in „schwierigen“ Fällen auf das Navi zurück. Dass man sein Ziel damit erreicht, ist allerdings nicht garantiert. Aber der Weg zur Käserei Bourdakis war auch nicht ganz so leicht zu finden … Wir nutzen Google Maps für...
Weiterlesen

Ein neuer vierbeiniger Logiergast

»Oh, Ihr mögt auch Katzen!«, freute sich unsere frisch eingeflogene britische Nachbarin, als ich sie heute morgen traf. Ich wollte ihr das Kätzchen, das sich in letzter Zeit regelmäßig sein Futter bei uns holte, vor unserer Abreise quasi in Obhut geben. Aber sie kannte die Mieze wohl schon. Als wir...
Weiterlesen

Knöllchen in Chania

Jetzt wird es ernst: Erstmals haben wir im März in Chania Knöllchen für Falschparker gesehen – gleich die ganze Straße entlang. Wir standen zum Glück im Parkhaus. Mit Strafzetteln die Kasse zu füllen, ist auf Kreta noch nicht lange üblich. Ich fand ja schon immer, dass die Ahndung von missachteten...
Weiterlesen

Traditionell kochen in der Außenküche

Da stand sie nun: meine Außenküche. Von solch einem steinernen Teil hatte ich geträumt, seit ich das erste Mal im Süden war. Sie ist nicht nur funktional und schick, sondern auch von Vorteil, um trotz Feuerverbot zwischen Mai und Oktober im Freien grillen zu können. Nach kurzem Handeln waren wir...
Weiterlesen