Chania Venezianischer Hafen Kreta
Home > 2020 > Lockdown-Weihnachten 2020 auf Kreta

Lockdown-Weihnachten 2020 auf Kreta

Weihnachten 2020 ist anders. Dabei geht es uns auf Kreta trotz hartem Lockdown wirklich gut. Richtig weihnachtlich fühlt sich das aber nicht an. Und es sind einige Herausforderungen zu meistern.

Aegean Airlines hatte uns schon Anfang Dezember unsere Flüge nach Berlin ersatzlos gestrichen. Es folgte ein Hin und Her. Letztendlich hätten wir mit unserem Gepäck eine unmöglich lange Reisezeit mit unterschiedlichen Airlines und mehreren Zwischenstopps für nicht unerhebliches Geld in Kauf nehmen müssen. Als dann auch in Deutschland das übliche Weihnachten in der Großfamilie unmöglich wurde, beschlossen wir auf Kreta zu bleiben. Eigentlich keine schlechte Option. Gerade mir als Weihnachts- und Familienmensch fiel die Vorstellung trotzdem lange schwer.

Wir haben das Beste draus gemacht.

X-mas tree 2020Mit etwas Phantasie gelang es uns, ein echtes Pinien-Bäumchen im Vorgarten in einen „Weihnachtsbaum“ zu verwandeln und das Haus weihnachtlich zu dekorieren. Wir sind ja üblicherweise zu Weihnachten in Berlin und haben keine Weihnachtsdeko hier. Kaufen fiel auch aus, weil die einschlägigen Geschäfte auf Kreta lange gar nichts verkaufen durften und dann kurz vor dem Fest nur Restposten vom Vorjahr anboten. Also mussten wir improvisieren, denn die allgegenwärtigen Kunstbäume wie auf dem Titelbild oben kommen mir nicht ins Haus.

Weihnachtsgrüße nach Deutschland

Weihnachtspäckchen von Kreta nach Berlin

Weihnachtspäckchen von Kreta nach Berlin

Die größte Herausforderung waren unter diesen Umständen die Weihnachtspäckchen an die erwachsenen Kinder, vor allem die weihnachtliche Verpackung der Geschenke. Mit Resten an Geschenkpapier entstanden festliche Kreationen aus Schuhkartons. Ich glaube, das hatte ich letztmalig 1988 gemacht …
Als noch schwieriger erwies sich der eigentliche Versand. „Nehmen Sie die Post“, riet mir eine Insiderin. Das sei der einfachste Weg. Nach mehreren Anläufen konnte ich sogar eine offene Postfiliale finden, die mir meine Pakete abnehmen wollte. Das Procedere erwies sich als kompliziert und die Kosten überschritten den Warenwert. Aber egal: Die Päckchen waren fast vier Wochen später –  natürlich nach Weihnachten – auch schon in Berlin. Üblicherweise sind Pakete fünf Werktage unterwegs. Unter Corona-Bedingungen sei alles ungewiss, warnte mich der Postangestellte schon bei der Abgabe.

Traditionelles in der Weihnachtszeit

Traditionelles Advents-Buffet

Traditionelles polnisches Advents-Buffet

Irgendwie werde ich um diese Zeit des Jahres regelmäßig konservativ, auch was das Essen betrifft. Zum Glück lassen sich mit den wunderbaren Lebensmitteln auf der Insel genauso gut die traditionellen Gerichte der osteuropäischen und (nord)deutschen Küche kochen, die bei uns üblicherweise zu Weihnachten auf dem Tisch stehen. Als wirkliche Fundgrube, zumindest für alles Fleischige, erwies sich die Meating Group in Platanias. Lediglich ein paar Dinge fehlten im kretischen Supermarkt. Doch mit der passenden Anleitung aus dem Internet gelang es uns, Sauerkraut für Bigos und saure Sahne für Borschtsch selbst herzustellen.

Die Adventssonntage und die Weihnachtsfeiertage verbrachten wir  mit guten Freunden – natürlich immer im Rahmen des im Lockdown Erlaubten. Wir trafen uns im vertrauten Kreis zum Advents-Kaffeetrinken, zum Brunchen, Picknicken und mehr, meist draußen in der Natur. Da sind wir hier gegenüber Deutschland natürlich privilegiert. Einsamkeit kam da letztendlich nicht auf.

An Heiligabend verzichteten wir mit unseren Gastgebern sehr bewusst auf traditionelle Weihnachtslieder oder -geschichten, um Sentimentalitäten zu vermeiden. Die Kinder konnten wir zum Glück später an diesem Abend noch online „treffen“. So hatten wir trotz aller Beschränkungen eine sehr schöne Zeit.

Und da wir seit einigen Wochen auch regulär fernsehen können, musste ich auch das Märchenprogramm nicht versäumen 🙂

Klassisches Weihnachtswetter darf man auf Kreta natürlich nicht erwarten.

Falassarna X-mas 2020In diesem Jahr meinte es der Wettergott zudem ganz besonders gut mit Kreta. Das sah vor drei bzw. zwei Jahren ganz anders aus, als Kreta im Dezember und darüber hinaus mit Schnee und Unwettern kämpfen musste.

Die Weihnachtszeit 2020 glänzte mit sommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein. Da ließ es sich selbst am Strand stundenlang sehr gut aushalten. Sogar baden hätten wir am ersten Weihnachtsfeiertag in Falassarna gehen können, denn wärmer als im Sommer an der Ostsee war es allemal. Etwas Überwindung kostet das aber doch, wenn man Ostseebaden nicht sooo toll findet. Und so waren wir sicherheitshalber nur mit den Füßen drin 🙂

error: Content is protected !!