Chania Venezianischer Hafen Kreta
Home > 2021 > Ostern feiern in Corona-Zeiten

Ostern feiern in Corona-Zeiten

Easter Greetings

Den Karfreitagsmarkt in Voukoulies, den große Gottensdienst in der Osternacht und die fröhlichen Feiern danach erwarten wir Ostern 2021 natürlich nicht. Doch so traurig wie vor einem Jahr wird es wohl auch nicht werden.

Zur Erinnerung: Ostern 2020 fiel auch in Griechenland Corona zum Opfer. Um sicherzugehen, dass sich alle an die Pandemie-Regeln halten, hatte die griechische Regierung erstmals zur Ausgangssperre gegriffen. Und so herrschte in der Nacht aller Nächte beinahe unheimliche Stille. Kennt man die Bedeutung von Ostern für die Griechen, kann man den Frust über das ausgefallene Fest nachvollziehen. Zumal es vor einen Jahr nur sehr vereinzelt Coroana-Fälle auf Kreta gab. Aber wie immer auf Kreta machten alle noch irgendwie das Beste aus der Situation.

Ostern ein Jahr später

Ostermarkt Voukolies

Der Ostermarkt der Gemeinde Voukolies 2018

Der Oster-Markt, der am Karfreitag an vielen Orten Tradition hat, durfte auch 2021 nicht stattfinden. Auch nicht der Markt im nahen Voukoulies, der uns 2018 so begeisterte. Hier gab es seinerzeit alles, was man Ostern so braucht. An langen Tischen überall an der Hauptstraßen saßen fröhliche Menschen, die gemeinsam aßen und tranken. Nun ja, die Schnecken waren nicht so unser Ding … Es gab zum Glück Alternativen.

Alternativen hatten die Händler 2021 wohl auch für den Verkauf des Osterzubehörs gefunden. Uns schien, dass sie einfach die üblichen Märkte nutzten, um ihre Waren an den Mann oder die Frau zu bringen. Auf „unserem“ in Kolymbari wurde sehr viel mehr angeboten als üblich, sogar lebende Ziegen und Schafe.

Auch Chania war gut besucht am gestrigen Großen Freitag, dem griechischen Karfreitag. Lange Schlangen bildeten sich vor allen Läden, in denen man Geschenke – was auch immer – kaufen kann. Und so hatten wir ohne Termin keine Chance, unsere defekte USB-Maus zu ersetzen.

Gottesdienste und Osterfeste

Ostern 2018

Ostergottesdienst in Maleme 2018

Wenn wir es richtig mitbekommen haben, so werden die Gottesdienste zeitlich einfach vorgezogen. Auf diese Weise können die Griechen sogar noch die Ausgangssperre einhalten, die extra für Ostern etwas verkürzt wurde.

Wir sind gespannt auf morgen. Üblicherweise gibt es am Sonntag überall Grill-Parties. Im letzten Jahr fanden die natürlich in einem deutlich bescheideneren Rahmen versteckt hinter den Häusern statt. Mal sehen, wie das morgen wird. Wir selbst wollen im kleinen Kreis mit Freunden grillen.

Und für Montag planen wir, unserer Lieblingsrestaurant nach so langer Zeit wieder zu besuchen. Das Gramvousa-Restaurant öffnet nach der Corona-Zwangspause am 3. Mai und unsere Plätze sind schon gebucht.

error: Content is protected !!