Chania Venezianischer Hafen Kreta

2020 auf Kreta

Καλή χρόνια! Happy New Year! Das neue Jahr 2020 fing im Restaurant »The Black Lantern« in Maleme vielversprechend an. Wir hatten uns viel vorgenommen: Tanzkurse, Sport und Fitness, RICHTIG Griechisch lernen … Doch dann kam es anders, denn aus sehr ernsten familiären Gründen mussten wir zunächst sehr viel Zeit in Berlin verbringen. Gerade noch rechtzeitig schafften wir es zurück nach Kreta, bevor alle Wege infolge der Corona-Pandemie geschlossen wurden. 

Zur rechten Zeit mit dem Auto zurück nach Berlin ging unter diesen Umständen natürlich auch nicht mehr. Und so sammelten wir zwischen März und Anfang Juli ganz andere neue Erfahrungen als ursprünglich beabsichtigt. Auch der Rest des Jahres wird wohl ganz anders als geplant verlaufen.

Januar bis Dezember 2020

Willkommen 2020

In Ermangelung von Sekt stießen wir mit diesem Klassiker bei Graham im »The Black Lantern« in Maleme auf das neue Jahr 2020 an. Wir wünschen allen unseren Leserinnen und Lesern ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

Bilder von unseren Wanderungen durch die Natur Kretas: Während Kretas Berge noch hoch mit Schnee bedeckt sind und in der Sonne wunderschön glitzern, ist an der Küste schon Frühling. Es grünt und blüht in den Dörfern unten am Meer. Bäume tragen gleichzeitig letzte Früchte und erste Blüten. In der Tierwelt stellt sich erster Nachwuchs ein.

Karneval diesmal ohne Umzüge und buntes Treiben

Die Corona-Pandemie ist inzwischen auch in Griechenland und auf Kreta angekommen. Der Karneval fiel aus. Alle Veranstaltungen dieser Art wurden behördlich verboten. Der Tsiknopempti (Τσικνοπέμπτη) – der schmutzige Donnerstag – wurde in diesem Jahr am 20. Februar gefeiert. Wir waren zwar gerade noch pünktlich angekommen...
Weiterlesen

Hinter Gittern :-)

Wir haben »aufgerüstet« und unseren Vorgarten verschlossen. Und obwohl wir das aus Prinzip niemals wollten, bieten die neuen Gegebenheiten neben der Sicherheit doch noch viele andere Vorteile. Was wir immer strikt ablehnten, erwies sich eines Tages als sinnvoll: Gartentor und Gartenzaun. Beide Nachbarn hatten sich...
Weiterlesen

Miezi-Update: Unser Kätzchen ein Jahr nach der OP

Es war einmal eine verängstigte, verwahrloste und ziemlich verhungerte kleine Streunerkatze … Inzwischen ist aus unserem einstigen Findelkind eine gesunde und selbstbewusste Katzendame geworden. Wenn wir heute unsere Miezi sehen, wissen wir, dass wir vor einem Jahr alles richtig gemacht haben. Jetzt, wo unsere süße...
Weiterlesen

Selbstisolation in unserem Kreta-Zuhause

Heute ist der letzte Tag unserer 14-tägigen Selbstisolation. Die ist Pflicht für alle, die aus dem Ausland in Griechenland ankommen. Während wir nicht vor die Tür dürfen, kaufen liebe Freunde für uns ein. Wein ist natürlich auch dabei 🙂 Am 7. März hatten wir unser...
Weiterlesen

Mehl: schwierig und undurchschaubar

Vor dem Mehlregal im örtlichen Supermarkt kann man schier verzweifeln. Das Angebot ist groß und kaum zu verstehen. Und das ist kein Sprachproblem! Lange Zeit tangierte mich das Problem gar nicht, denn üblicherweise verwende ich kein Mehl. Kuchen, Torten und sonstiges Gebäck lassen sich auch...
Weiterlesen

Orangenmarmelade aus Bitterorangen DIY

Ich mag keine Marmelade, diese schon. Mit fruchtigem Orangenaroma, dem herben Geschmack und relativ wenig Zucker ist sie ein Genuss, finden wir. In einem Garten im nahen Kamisiana gibt es einen Baum, der sowohl Zitronen als auch Orangen trägt. Letztere sind allerdings bitter, so dass...
Weiterlesen

Avocados von Kreta

Wir lieben Avocados und die von Kreta sind ganz besonders gut. Kein Wunder: Sie sind quasi »um die Ecke« hier im Westen von Kreta gereift. Weite Transportwege mit ihren Folgen und künstliche Reifung entfallen. Avocados gelten als Superfood. In Deutschland sind sie allerdings in Verruf...
Weiterlesen

Kreta – Berlin auf dem Landweg zur Zeit unmöglich

Die Corona-Pandemie bringt in diesem Jahr viele Pläne durcheinander. Unsere auch. Wäre alles planmäßig gelaufen, würden wir jetzt mit unserem Auto auf dem Landweg zurück nach Deutschland reisen. „Reisen“, weil wir nicht einfach nur durchfahren, sondern aus der Rückfahrt eine neue touristische Erfahrung machen wollten....
Weiterlesen

Orthodoxe Ostern in Corona-Zeiten

Die orthodoxen Christen feiern gerade ihr wichtigstes Fest. In diesem Jahr aber ist Ostern anders. Griechen verbringen 80 Prozent ihres Lebens draußen, heißt es. Da sind die Corona-bedingten  Ausgangsbeschränkungen eh‘ hart, unabhängig von den fatalen wirtschaftlichen Konsequenzen. Jetzt aber ist Ostern, das Fest aller Feste....
Weiterlesen

Rund ums Auto: Werkstatterfahrungen

Nach dem Werkstattbesuch heute ist unser Auto nun wieder einsatzfähig. Wir hoffen, dass bleibt jetzt auch wirklich so. Denn die 2.400 Kilometer nach Berlin sollte es schon ohne Panne schaffen – irgendwann mal. Eigentlich wollten wir heute nur unsere neuen Reifen abholen und aufziehen lassen....
Weiterlesen

DHL-Versand von Deutschland nach Kreta

Es hat geklappt: Elf Tage nach der Bestellung bei einem westfälischen Händler traf meine Wolllieferung heute auf Kreta ein. In Deutschland einen Händler zu finden, der auch auf eine griechische Insel liefert, erwies sich beim Einkaufen als die größte Herausforderung. Nur wenige Anbieter versenden nach...
Weiterlesen

Besuch bei der Polizei in Pano Gerani – Teil 1

Die Polizeidienststelle in Pano Gerani ist unsere Anlaufstelle für eine Aufenthaltsgenehmigung. Und so sprachen wir dort heute vor – umsonst, aber nicht vergebens … Den Aufenthaltstitel brauchen EU-Bürger nur unter bestimmten Umständen. Wir waren bisher niemals mehr als drei Monate am Stück auf Kreta und...
Weiterlesen

Rezeptpflichtige Medikamente besorgen

Medikamente verkaufen Apotheken. Das ist auf Kreta nicht anders als in Deutschland. Hier allerdings ist sehr viel mehr freiverkäuflich zu haben. Die Medikamente sind meistens auch preiswerter. Bei dem einzigen Präparat, das ich brauche, ist in Deutschland allein die Zuzahlung teurer. Dass ich es mir...
Weiterlesen

Bauarbeiten am Haus

Bauunternehmer Kyriakos und Junior Alexis standen vor drei Wochen unerwartet vor der Tür. Die Bauarbeiten könnten schon am kommenden Tag starten. Vielleicht etwas unkonventionell, aber was ist schon normal in diesem Jahr? Wir bestätigten sofort. Und so verwandelte sich unser kleines Grundstück für 17 Arbeitstage...
Weiterlesen

Bankkonto: Ein neuer Versuch

Ein griechisches Bankkonto hat uns in den letzten fünf Jahren nie gefehlt. Und wir wollen auch überhaupt keins haben, müssen aber wohl doch. Denn auf die ewigen Diskussionen haben wir einfach keine Lust mehr. Zuletzt bestand die Polizei darauf, dass wir 4 T€ pro Person...
Weiterlesen

Besuch bei der Polizei in Pano Gerani – Teil 2

Zweiter Anlauf heute für den Aufenthaltstitel bei der Polizei in Pano Gerani. Wir sind immer noch nicht durch … Nachdem man uns vor zwei Wochen im Polizeibüro informiert hatte, was wir für die Aufenthaltserlaubnis nun tatsächlich brauchen würden, waren wir gut beschäftigt. Zum Glück deckten...
Weiterlesen

Ausflug zu den Ausgrabungsstätten des antiken Aptera

In den archäologischen Stätten Aptera erwarten den Besucher ein antikes Theater, Bäder und Gräber, Befestigungsanlagen und Aquädukte einer wiederentdeckten antiken Stadt. Die antike Stadt Aptera wurde im 8. Jahrhundert v. Chr. auf dem Hügel von Paleokastro gegründet – südlich die weißen Berge, nördlich die Souda-Bucht....
Weiterlesen

Aufenthaltstitel für Griechenland

EU-Bürger können sich in der EU aufhalten, wo und wie lange sie wollen … So einfach dachten wir, als wir nach Kreta kamen. Doch weit gefehlt! Man muss schon genauer hinsehen. Wir haben unser Papier seit heute Es brauchte allerdings drei Besuche bei der zuständigen...
Weiterlesen

Auto auf Kreta vielleicht doch lieber kaufen?

Den Autokauf hatten wir auf Kreta immer wieder verschoben. Doch die Umstände rund um die Corona-Pandemie ließen uns umdenken. Ein griechisches Auto? Seit fünf Jahren überlegen wir hin und her, denn auf Dauer gehen die Leihwagen – auch bei einer günstigen Company – ganz schön...
Weiterlesen

Reisen in Corona-Zeiten

In Coronazeiten reisen ist alles andere als schön. Das galt auch für unsere Tour Anfang Juli 2020 von Chania nach Berlin über den Seeweg. Wir wollen ja nie weg. Nicht weg zu dürfen ist aber eine andere Sache, zumal in Berlin nach vier Monaten Abwesenheit...
Weiterlesen

Abschied tut weh

Unser Katerle ist nicht mehr bei uns. Der lustige Tollpatsch wird uns fehlen. Wir hatten die kleine Katze sehr lieb gewonnen. Als sie im letzten November erstmals zu uns kam, war sie noch so klein und pausbäckig, dass ich sie versehentlich für einen Kater hielt....
Weiterlesen
error: Content is protected !!