Chania Venezianischer Hafen Kreta
Home > 2017 > Havarie

Havarie

Wasserschaden im Haus

Heute ist nicht unser Tag: Morgens unter der Dusche war das warme Wasser urplötzlich weg, beim Friseur gab’s gleich gar keins und dann war auch noch unsere Heizung kalt.

Wir warteten sehnsüchtig auf den Handwerker. Maklerin Elizabeth hatte schnelle Hilfe versprochen, als wir heute früh bei ihr waren. Da gingen wir allerdings noch von einem Fehler in der Elektrik aus. Mittags entdeckten wir dann, dass Wasser in Strömen vom Dach über den Balkon auf unsere Terrasse lief. Und die Fontäne mitten auf dem Dach war auch nicht zu übersehen. Da oben befindet sich, wie auf Kreta üblich, unsere Warmwasseranlage …

Norbert stellte sofort die Wasserzufuhr ab. Blöd nur, dass ohne Wasser wahrscheinlich auch die Heizung im Haus nicht mehr einsatzfähig ist. Wir schalteten sie sicherheitshalber aus. Unseren Ofen haben wir noch nie probiert und er würde auch allenfalls die Wohnecke in der oberen Etage wärmen.

Für die Warmwasserbereitung nutzen wir eine einkreisige Thermosiphon-Anlage. Solche Anlagen sind neben simplen Speicherkollektoren überall auf Kreta im Einsatz – bei dem in diesen Breiten üblichen warmen Wetter mit viel Sonnenschein sehr sinnvoll. Aus gutem Grund aber nutzt man sie im kühlen Deutschland nicht. Nur: In diesem Winter ist es auch auf Kreta sehr ungemütlich. Offensichtlich hat unsere Anlage durch die Wetterunbilden der letzten Wochen mit Sturm, immer wieder Starkregen und außergewöhnlicher Kälte irgendwie Schaden genommen.

Das bestätigte leider auch der Elektriker nach der Inspektion von Anlage und Dach. Die Elektrik sei okay, aber die Hydraulik wäre defekt. Als der entsprechende Fachmann – unser Bekannter Kyriakos – wenig später eintraf, wurde die Wahrheit noch bitterer: Das ausgelaufene Wasser habe die Dachisolation angegriffen. Er würde jetzt „erste Hilfe“ leisten, damit wir wieder Wasser hätten. Im Frühjahr aber, wenn alles abgetrocknet sei, müsse das vollgelaufene Dach neu isoliert werden.

Inzwischen ist nun auch die Balkondecke gekommen, was ja zu erwarten war mit dem Schwimmbassin da oben. Aber das Wasser kann so zumindest abfließen 🙂 Gut, dass sich Kyriakos im Frühjahr um die Sanierung des Daches kümmern wird, da sind wir auf der sicheren Seite. Geld kosten wird es trotzdem – ganz schlechter Zeitpunkt! Wir sind gespannt auf den Kostenvoranschlag. Das neue Gästezimmer wird wohl noch etwas warten müssen.

Weitere interessante Artikel:
Unwetterschäden am Strand von Maleme
Naturgewalten und ihre Folgen
Tropensturm über Kreta
Tropensturm mit Folgen
Schirokko am Strand von Pirgos Psilonerou
Sandsturm Scirocco live
Wasseramt Platanias
Wasser auf Kreta: Qualität, Kosten, Abrechnung
Wasser auf Kreta
Unser Wasser ist weg!

1 Antwort

  1. Norbert

    01.02.16
    Ist alles schon behoben meldet unsere Maklerin, Elizabeth.
    Auch die Fensterlade oben wurde ausgetauscht.