Chania Venezianischer Hafen Kreta
Home > 2018 > Open-air-Konzert in Rokka 2018

Open-air-Konzert in Rokka 2018

Rokka-Festspiele 2018

Open-air-Events gehören zum kretischen Sommer. Wenn die Temperaturen tagsüber die 40 Grad-Marke erreichen, sitzt es sich nachts im Freien umso angenehmer.

Kreta bietet für jede Art Musik, Theater und Kultur zudem an vielen Orten eine spektakuläre Kulisse. So zum Beispiel in Rokka, einem kleinen Dorf im Nordwesten Kretas in den Bergen südöstlich von Kissamos. Der hügelige Ort etwa 210 Meter über dem Meeresspiegel wurde teilweise auf den Überresten einer antiken Stadt am Südhang eines hohen Felsens errichtet. Dort laden die Rokka-Festspiele, die von den Bewohnern der Dörfer Rokka und Kera ausgerichtet werden, bereits seit 2013 ein. Für uns war das Event in diesem Jahr eine Premiere.

Vollmondkonzert in Rokka am 26. August

Das Festival vom 3. bis 26. August hatte viele Facetten. Wir besuchten gemeinsam mit Freunden das klassische Sinfoniekonzert in der Vollmondnacht zum Abschluss der Festspiele. Auf der großen Bühne der Akropolis von Rokka spielte das ERT National Symphony Orchestra unter Leitung des griechischen Dirigenten Myron Michaelides Werke von Theodorakis, Dvorak, Poniquei und Brams. Einfach großartig! 

Mitten in den Bergen war die Bühne aufgebaut. Die Zuschauer saßen auf vorbereiteten Bänken oder aber wie wir direkt auf der Wiese. Natürlich gab es auch Ordner und Sanitäter. Die schafften es aber völlig unkompliziert und diskret dafür zu sorgen, dass Rettungswege für den Ernstfall frei blieben. Obwohl – wäre wirklich etwas passiert, wäre das Retten bei diesem Gelände sicher nicht so einfach geworden.

Im Publikum saßen Menschen aller Altersgruppen in großen Gruppen, teilweise ganze Familien, auch mit Kindern. Und weil zu griechischen Events traditionell auch Essen und Getränke gehören, heizten die Dorfbewohner bereits den Grill für die Souvlaki-Spieße an, als die Konzertgäste anreisten. Pünktlich nach dem Konzert war alles fertig. Die Besucher trafen sich unkonventionell bei Souvlaki und Wein/Bier oder Wasser auf dem Dorfplatz, bevor sie zurück nach Hause fuhren.

Wir verließen Rokka ziemlich spät in der Hoffnung, dass sich das Verkehrs-Chaos bis dahin aufgelöst haben würde. Schließlich standen die Fahrzeuge bei unserer Ankunft dicht an dicht zu beiden Seiten der engen Zufahrtsstraße. Wir wollten uns nicht vorstellen, wie das in Deutschland ablaufen würde. Hier aber war von Chaos nichts zu merken – kein Hupen, keine bösen Worte.

Als wir später zu unserem Auto liefen, stand unser Leihwagen recht verlassen da, denn die meisten der Besucher waren schon weg. Ein vollbesetzter Mercedes überholte uns auf unserem Fußmarsch und hielt. Die jungen Leute boten an, uns hinunter an die Küste mitzunehmen. Wie WIR wohl noch in dieses Auto gepasst hätten … Nett und fürsorglich war das Angebot allemal.

Weitere interessante Artikel:
Karneval in Kissamos 2019
Karneval auf Kreta 2019
Deko zum Advent im Jumbo
Adventszeit auf der Mittelmeerinsel
Xronia polla
Xronia polla, Prosit Neujahr!
Tanzen in Voukolies
Weihnachten feiern kretisch
Menta Beach Bar
Saisonausklang in der Strandbar Menta
Raki Fest 2016 in Kandanos
Raki-Fest Kandanos 2016
Ostern auf Kreta
Kalo Pascha. Chronia polla!
Na statho sta podia mou
Na statho sta podia mou
error: Content is protected !!