Chania Venezianischer Hafen Kreta
Home > 2020 > Arztbesuche

Arztbesuche

Arztpraxis Dr. Vittorakis in Platanias

Corona-Kollateralschäden: Während Quarantäne und Lockdown hatte Norbert den Besuch beim Augenarzt viel zu lange hinausgezögert. Mich hingegen plagten massive Kreislaufprobleme.

Und so setzten wir, als es am 5. Mai erstmals wieder möglich war, zunächst keinen Fuß vor die Tür. Denn uns ging es richtig schlecht. Da Zuhause-bleiben aber auch keine Lösung ist, bemühte ich mich an Tag 2 der neuen Freiheit per E-Mail um Termine bei den relevanten Ärzten.

Es dauerte nicht lange, bis die ersehnten Antworten eingingen. Norbert erhielt seinen Termin beim Augenarzt noch am selben Tag abends. Mein Termin beim Allgemeinmediziner bzw. Internisten sollte am nächsten Tag gleich zur Praxisöffnung stattfinden.

Professionell, kompetent und sehr gut ausgestattet

Das genau war unser Eindruck von beiden Einrichtungen, die wir besten Gewissens empfehlen können. Wir sind bei griechischen Ärzten auch immer wieder sehr angetan davon, wie sie auf die Patienten eingehen.

Augenarzt Dr. Kontaxakis in Chania

Seit Wochen tränte Norberts Auge stark und wurde immer lichtempfindlicher. Die freiverkäuflichen Tropfen aus der Apotheke halfen natürlich nichts. Ein Freund empfahl den Doc in Chania. Nach der Beschreibung des Krankheitsbildes per E-Mail erhielten wir noch am selben Tag einen Termin.

Die Praxis von Dr. Anastasios A. Kontaxakis in Chania war schnell gefunden. Sie befindet sich in der Innenstadt an der Richtung Westen stadtauswärts führenden Hauptstraße, in der Nähe der Tiefgarage, die wir regelmäßig anfahren. Routenplaner ›

Der Facharzt für Augenkrankheiten, der auch OPs durchführt, ist technisch super ausgestattet. Zuhören kann es aber auch sehr gut. Und er nimmt sich Zeit, trotz des vollen Wartezimmers. Nach der gründlichen Untersuchung wertete der Doc mit uns die Ergebnisse aus. Er zeigte uns eine Aufnahme des Auges. Die Hornhaut war in Mitleidenschaft gezogen. Ein großer weißer Fleck „zierte“ sie.

Der Doc besprach mit uns die Therapie. Wir müssten Geduld haben, die Heilung würde dauern. Wir erhielten ein Rezept für ein Antibiotikum, das ab sofort stündlich ins Auge sollte, plus entspannende Tropfen. In der Apotheke gleich unten auf der Straße lösten wir es ein. Die Apotheke hatte die Spezialmedizin sogar vorrätig!

Am übernächsten Tag wollte der Doc Norbert nochmals sehen, um zu prüfen, ob die Therapie anschlägt. Er war zufrieden, wir übrigens auch. Danach mussten wir nur noch wöchentlich hin. Nach ein paar weiteren Terminen war das Auge wieder okay. Norbert sollte noch eine Woche klärende Flüssigkeit tropfen, dann wäre es geschafft.

Termine vorab vereinbaren
Termine vorher anfragen! Das klappt völlig unkompliziert sogar via Facebook. Link zur Facebook-Seite › Wir wurden jedesmal sehr spät in die Praxis bestellt. Den frühesten Termin hatten wir um 20:00 Uhr, den spätesten gegen 21:00 Uhr. Und danach warteten weitere Patienten. Das ist hier wohl total normal.

Poliklinik Dr. Vittorakis in Plantanias

Arztpraxis Dr. Vittorakis in Platanias

Die Arztpraxis von Dr. Vittorakis in Platanias

Die Einrichtung, die Dr. Charalampos Vittorakis in Platanias betreibt, befindet sich in einer kleinen Steinvilla unweit des Lidl. Link zur Website › Neben den Untersuchungsräumen verfügt die Einrichtung über ein Labor sowie Räume für Ultraschall- und Röntgendiagnostik. Die ganze Praxis inklusive Team machte einen höchst professionellen Eindruck.

Ich war die einzige Patientin an diesem Morgen. Aufgrund der Corona-Bestimmungen musste ich nicht nur Maske tragen, sondern zunächst auch die obligatorische „Eingangskontrolle“ absolvieren, bevor ich eingelassen wurde, also Fieber messen und Hände desinfizieren. Nachdem ich dem Doc mein Problem vorgetragen hatte, folgten Anamnese, Untersuchung, Blutentnahme und EKG. Ausgestattet mit Ratschlägen und einem Papier, in das ich in der folgenden Woche mehrfach am Tag meine Blutdruckwerte eintragen sollte, verließ ich die Praxis.

Die Auswertung der Laboruntersuchungen erhielt ich noch am Nachmittag des selben Tages per E-Mail. Der Doc rief mich zuvor noch an, um die Ausreißer in den Blutwerten zu erklären. Für mich lieferten genau die den entscheidenden Hinweis. Denn wie kompliziert das mit mir in puncto Ernährung läuft, konnte der Doc natürlich nicht wissen. Ich aber schon. Und so normalisierte sich mein unkontrolliert auf und ab „springender“ Blutdruck mit den richtigen Maßnahmen bald wieder. Alle lästigen Begleiterscheidungen verschwanden.

Eine Woche später sah die Welt schon viel besser aus. Mit den üblichen Empfehlungen für einen gesunden Lebensstil wurde ich entlassen. Viel wichtiger aber: Ich hatte meine Lektion mal wieder gelernt.

Für mich interessant:
Eine ähnliche Situation hatte ich vor Jahren mal in Berlin. Dort drängte der junge, noch unerfahrene Arzt sofort auf Tabletten. Meine Weigerung stieß auf wenig Gegenliebe.
Dr. Vittorakis erklärte gleich von sich aus, dass er Tabletten vermeiden will, solange es geht, und man sehr viel ohne machen könne. Das gefiel mir sehr.

Die Kommunikation in den Arztpraxen lief in englischer Sprache. Bezahlten mussten wir direkt vor Ort gegen Beleg. Die sind so ausgestellt, dass er von der deutschen Krankenkasse anerkannt werden. Erstattet wird allerdings laut TK nur der Betrag, den eine vergleichbare Behandlung in Deutschland kosten würde. Ich denke, da sind wir auf der sicheren Seite.

Update August 2020

Die TK hat Norberts Arztrechnungen komplett ohne jede Rückfrage erstattet. Die Behandlung hätte in Deutschland wohl sehr viel mehr gekostet.

error: Content is protected !!