Chania Venezianischer Hafen Kreta
Home > 2022 > Überwintern auf Kreta?

Überwintern auf Kreta?

Verschneite Palmen im Nachbargarten

Deutsche Ruheständler sollen den Winter in Griechenland verbringen, um Kosten in Deutschland zu sparen. Dieser Vorschlag wird gerade in der deutschen Presse diskutiert. Hintergrund sind Aussagen des griechischen Tourismusministers und des Bürgermeisters von Chania.

Da so etwas gut überlegt sein will, hier erste, wenige Anregungen zum Nachdenken:

  1. Die Kosten zuhause in Deutschland laufen weiter, der Aufenthalt in Griechenland kommt oben drauf.
  2. Strom, Benzin etc. sind auch in Griechenland aktuell schon teuer. Die Entwicklung kann niemand vorhersehen. Die Preise haben Auswirkungen auch auf andere Waren und Dienstleistungen. Das merkt man bereits jetzt, was kommt, ist ungewiss.
  3. Auch auf Kreta wird es im Winter kalt. Nicht wie in Deutschland, aber an kalten Tagen, vor allem aber abends, braucht man auf jeden Fall eine Heizung. Alles andere wird ungemütlich. Holz, Öl, Strom usw. – also alles, womit man heizen kann – ist aktuell recht teuer.

Es lohnt sich auf jeden Fall auf Kreta zu leben – sofern man Land und Leute liebt, das Leben vor Ort mag, zumindest Englisch spricht und sich das Ganze finanziell erlauben kann. (Hinweise hier oder auch Beitrag hier) Dass der Schritt Sinn macht, allein um Kosten in Deutschland zu sparen, bezweifeln wir sehr.

error: Content is protected !!