Chania Venezianischer Hafen Kreta
Home > 2021 > Drakiana Taverne in den Bergen oberhalb von Platanias

Drakiana Taverne in den Bergen oberhalb von Platanias

Drakiana Taverna

Die Drakiana Taverne ist ein Familienrestaurant etwa drei Kilometer von Platanias entfernt. Gerade jetzt, wo die Temperaturen an der Küste bis auf 40 Grad klettern, sitzt es sich hier sehr angenehm.

Wir kommen immer wieder gern nach Drakiana, seit wir die Familientaverne auf Empfehlung einer finnischen Freundin entdeckt hatten. Es gibt leckeres original kretisches Essen, selbst gemachten Wein und Raki sowie Löffelsüßes nach alter Tradition – alles frisch zubereitet.

Auch Atmosphäre und Ambiente stimmen: Die hohen Platanen am Fluss spenden angenehme Kühle und strahlen eine wohltuende Ruhe aus. Überall laden gemütliche Ecken zum Verweilen ein, sei es auf der Hängematte, in einer der Sitzecken oder am „Strand“.

Drakiana 2018

Der Platanias-Fluss an der Drakiana-Taverne im Frühjahr 2018

Den „Strand“ gibt es noch nicht sooo lange. Früher trennte eine massive Begrenzung die Taverne vom Wasser. Doch die schweren Unwetter Anfang 2019 hatten das kleine Flüsschen, das heute wieder so gemütlich plätschert, in einen reißenden Strom verwandelt, der alles links und rechts des Ufers mit sich nahm. Die Schäden waren gewaltig und drohten, Leben und Existenz der Betreiberfamilie zu zerstören. Die Wirtleute haben überlebt und auch die Schäden auf dem Grundstück sind inzwischen behoben.
Die Betreiberfamilie hat Großartiges geleistet,. Die langjärigen Stammgäste aus Nordeuropa beteiligten sich aber zumindest finanziell. Auf dem Tresen entdeckten wir seinerzeit eine Sammelbox, die auf Initiative der Gäste aufgestellt worden war.

Und so kommt man hin

Die Drakiana-Taverne befindet sich oberhalb von Platanias. Gut ausgeschilderte Wege führen links oder rechts des Platanias-Flusses dorthin: Link zu Google Maps ›
In der Saison ist üblicherweise ab 10 Uhr geöffnet. Die Kommunikation mit den Wirtsleuten läuft am besten über die Facebook-Präsenz der Taverne: Link ›
Zum besonderen Service gehört ein Transfer-Dienst, der die Gäste auf Wunsch aus Platanias abholt und wieder hinunter in den Ort bringt.

Im Winter lud die Taverne früher nur an den Wochenenden zum Besuch ein – zumindest bis die schweren Unwetter Taverne und Zufahrtsstraßen zerstörten. Danach konnte man zwar im Sommer kommen, nicht aber bei schlechtem Wetter. Und im Lockdown des letzten Winters stellte sich die Frage nach Restaurantbesuchen erst gar nicht. Bleibt zu hoffen, dass der kommende Winter wieder normal läuft. Denn es ist sehr gemütlich hier in der Gaststube.

error: Content is protected !!