Chania Venezianischer Hafen Kreta
Home > 2019 > Gestern bebte die Erde auf Kreta

Gestern bebte die Erde auf Kreta

erdbebennews.de
Abbildung: erdbebenews.de

Dies war nun wirklich nicht unsere schönste Erfahrung hier. Kurz vor halb zehn Uhr vormittags schüttelte es uns kräftig durch. Vom Bett aus konnten wir beobachten, wie die Regale am Fenster hin- und herschwankten. Alles, was drin- und drauf stand, wackelte bedrohlich. Heruntergefallen ist zum Glück nichts.

Auf erdbebennews.de las sich das Ereignis später so:

„Ein schweres Erdbeben hat am Mittwochmorgen die griechische Insel Kreta erschüttert. Nach vorläufigen Angaben des Erdbebendienstes in Athen erreichte das Erdbeben Magnitude 6.0. Die Universtität Thessaloniki ermittelte Magnitude 6.4. Dabei lag der Erdbebenherd in rund 50 km Tiefe. Es ist damit eines der schwersten Erdbeben der letzten Jahre in der Region. Das Epizentrum des Erdbebens lag vor der Westküste der Insel.“

Dass dies ein Erdbeben ist, verstanden wir sofort. Erfahrene Kreter oder Menschen, die schon länger auf der Insel leben, posteten später auf Facebook Videos von dem, was sie in ihren Häusern erlebt hatten. Dafür fehlte uns die „Routine“. Wir hatten zwar die Handys in der Hand, als es passierte, starrten aber nur gebannt in Richtung Olivenhain. Der Verstand sagte, dass es gleich vorbei sein wird und wir laut Papieren ein Haus haben, das Erdbeben bis Stärke 8.0 übersteht. Aber man weiß ja nie …

Erdbeben sind auf Kreta normal.

Wir waren schon bei einigen hier, richtig bemerkt hatten wir sie bisher aber selten. Dieses nun heftig. Und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, denn Kreta ist wie viele Teile von Griechenland ein Erdbebengebiet. Generell gilt der östliche Mittelmeerraum rund um Kreta als die seismisch aktivste Region Europas. (Mehr dazu auf Radio Kreta) Auf einer organisierten Rundreise Anfang der 2000er Jahre unterwies uns die Reiseleiterin gleich zu Beginn der Tour darin, was wir bei Erdbeben tun und lassen müssen. Ernst genommen hatten wir sie damals nicht … Wegen der Erdbebengefahr gibt es auf Kreta heute auch strenge Vorschriften zum Bau von erdbebensicheren Häusern. Und man scheint sie ernst zu nehmen.

Ernsthaft passiert ist bei diesem Erdbeben nichts – weder bei uns im Haus noch anderswo auf Kreta. In Kissamos wurde ein Schulgebäude vorsorglich evakuiert, nachdem Risse an der Fassade bemerkt wurden. Auch einige ältere Gebäude in den umliegenden Siedlungen und das Gebäude des Finanzamtes in Chania sollen kleinere Schäden aufweisen. Verletzt wurde aber niemand und eingestürzt ist auch nichts. Also kein Vergleich zum Erdbeben in Albanien vom Vortag.

Trotzdem: Das Ganze war unheimlich und ich würde Erdbeben gerne für die Zukunft abwählen 🙂

error: Content is protected !!