Chania Venezianischer Hafen Kreta
27
Sep
2015
0
Geburtstag

Runder Geburtstag auf Kreta

Meinen 60. Geburtstag verbringen wir auf Kreta. Das stand schon Anfang des Jahres fest, als wir die Flüge nach Heraklion buchten.

Im Januar 2015 wussten wir allerdings noch nicht, dass wir im September kein Hotel mehr brauchen würden, denn erstmals wohnten wir auf Kreta im eigenen Haus. Nachdem der Kauf Anfang August allen Widrigkeiten zum Trotz doch noch stattfinden konnte, machten wir uns jetzt daran, unser zweiten Zuhauses einzurichten und zu gestalten. Dabei musste wir völlig neue Herausforderungen meistern.

Für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Erholung und den Aktivitäten rund um unser Kreta-Zuhause hatten wir bereits in Berlin einen Plan vereinbart, inklusive Programm zu meinem Geburtstag. Was ich dabei nicht wusste: Norbert und die Kinder hatten einen ganz anderen Plan …

Kerzen zum Geburtstag

Kerzen zum Geburtstag

Der »große« Tag startete schon in der Nacht

Ziemlich genau zu meiner Geburtsstunde leuchteten 60 Kerzen im ganzen Haus, die auf den Balkon mit Blick in den Sternenhimmel führten. Nach dem gemütlichen Geburtstagsfrühstück am Morgen mit Meerblick auf unserem Balkon wurde es allerdings unruhig. Doch der rege SMS-Verkehr auf Norberts Handy erklärte sich, als die Kinder wenig später mit Torte und Champagner bewaffnet live an unserer Haustür ein Ständchen brachten. Überraschung gelungen!

Mit unseren lieben Überraschungsgästen besuchten wir Chania, genossen den Sonnenuntergang mit Champagner am Traumstrand in Falassarna und kehrten später zum Essen in unsere Lieblingstaverne im Dorf Kaliviani ein. Die Kinder waren auch bei unserer Rundfahrt dabei, die über Spili an die Südküste und weiter nach Mirtos führte. Dank Norbert waren sie ja vorbereitet. Der Abend in Mirtos bei Yiannis und Hilkka im Restaurant Katerina war wie nicht anders erwartet großartig. Zurück ging’s am nächsten Morgen über Heraklion und das Töpferdorf Margarites nach Pirgos Psilonerou, bevor wir die Kinder am Abend zum Fährhafen nach Souda brachten.

Schade, dass nur so wenig Zeit war. Wir sind uns allerdings sicher, dass die Kinder wiederkommen. Der Kreta-Virus infiziert sehr nachhaltig 🙂

1 Antwort

  1. Felizitas

    Hallo Ursula , ich hoffe , es geht Ihnen , immer noch gut auf Kreta . Ich habe den Gedanken , auf Kreta zu leben , auch schon laenger . Ich freue mich auf Ihre Antwort . Ich bin 1953 geboren , im Rheinland , lebe jetzt naehe München und sehne mich nach Griechenland . Herzl. Grüsse Felizitas Strohband

Kommentar schreiben

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.

Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung der Website zu erleichtern. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen