Chania Venezianischer Hafen Kreta
6
Okt
2016
0
Kinder auf Kreta

Mit Kind auf Kreta

Unser Familienbesuch hatte einen süßen Zweijährigen dabei. Er brachte nicht nur Leben ins Haus, sondern ließ uns unsere Wahlheimat auch aus einer völlig neuen Perspektive kennenlernen.

Kids very welcome

Dass Griechen kinderlieb sind, ist ja nicht neu. Schon oft konnten wir beobachten, wie so ein Zwerg an der Hand (oder auf dem Arm) von Oma, Mama, Tante irgendwo unterwegs auf Familie oder Bekannte der Familie trifft und zunächst einmal ausgiebig begrüßt und durchgeknuddelt wird. Dabei zeigen sich Frauen, Männer und größere Kinder beim Abblick der Kleinen übrigens gleichermaßen entzückt. In den Tavernen gibt es Kinderstühle, die unser Zweijähriger natürlich empört ablehnte – ist doch kein Baby 🙂 – allerlei Zuwendung durch das Personal sowie die Extra-Portion Eis vom Haus. Und Kinderlärm stört natürlich niemanden. Uns gefällt das natürliche Verhältnis der Griechen zu Kindern sehr. Wir mögen sie ja auch.

Unser aufgeweckter kleiner Gast war nicht nur süß, sondern auch blond und hellhäutig und damit etwas Besonderes unter den dunkelhaarigen Zwergen vor Ort. Die Aufmerksamkeit seiner Umwelt war ihm und uns damit sicher. In Geschäften und Tavernen bemühten sich Kellner und Verkäufer um ihn. Die Eltern wurden jedoch jedes Mal gefragt, ob Süßigkeiten verteilt oder der Kleine mal gestreichelt werden darf. Da aber auch die Eltern sehr entspannt mit der Situation umgingen, waren am Ende alle glücklich. Unser Zweijähriger fing sogar an zu flirten 🙂

Spaß haben Kinder auch am Steinstrand

Der Naturstrand in Maleme / Pirgos Psilonerou, über den manche Touristen wegen der Steine die Name rümpfen, übt auf Kinder ein magische Anziehungskraft aus. Jedenfalls auf unseren Gast, der Steine schippen und Steine werfen liebte.

Baden wollte er hier am Strand wegen der hohen Wellen aber nicht. Die Wellen störten auch am schönen Sandstrand von Falassarna. Grammeno an die Südküste nahe Paleochora war da die bessere Option. Die Badebucht liegt geschützt und es geht seicht ins Wasser hinein. Für Kinder ist der Strand von Grammeno nach unserer Erfahrung bestens geeignet.

Unser Essen konnten wir unterwegs genießen, während der Kleine die nahezu überall bei uns an der Nordwestküste oder in der Bergen vorhandenen Spielplätze in den Outdoor-Tavernen probierte.

Und wenn wirklich mal was passiert, ist der Arzt auch noch spät abends erreichbar. Bei uns in Maleme bietet Frau Dr. Georgia Strimpouli sogar einen Rund-um-die Uhr-Notdienst an. Den Service der kompetenten Ärztin wussten wir sehr zu schätzen, nachdem unser kleiner Gast unglücklich gestürzt war.

Mit Kindern nach Kreta reisen – kein Problem. Vorausgesetzt man hat eine kinderfreundliche Übernachtungsmöglichkeit gewählt.

Kommentar schreiben

22 + = 24

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.